Prager Jesuskind
[10158/15c]
112.00EUR
inkl. MwSt. zzgl. Lieferkosten

Die Statue des Heiligen Jesuskindes von Prag stellt das Jesuskind dar und kommt aus Südspanien.
Das Original ist aus Holz und Wachs und stammt aus dem XVII. Jahrhundert.
Die Statue kam mit Maria Manrique de Lara nach Böhmen, als diese dort die Ehe mit dem tschechischen Adeligen Vratislav di Pernstein einging.
Zu einem späteren Zeitpunkt wurde sie den Ordensmännern der Unbeschuhten Karmeliten des Klosters der Heiligen Maria vom Sieg, im Stadtteil Mala Strana, geschenkt.
Der Statue werden diverse Wunder zuerkannt, darunter auch die Rettung der Stadt während der schwedischen Belagerung.
Im Verlauf einer weiteren Besetzung im Jahre 1631 wurde die Statue beschädigt und wenige Jahre später wieder restauriert.
Im Jahre 1655 krönte der Prager Bischof ihren Kopf mit einer goldenen Krone.
Nach 1747 erhielt sie ihre von Hand gewebten und bestickten Gewänder.

Lindenholz, coloriert, ca. 15 cm
Abweichungen in der Abbildung möglich

Menge:

Copyright © 2017 Baumann - Spezialhaus für Kirchenbedarf
Powered by osCommerce
Impressum